Theologe auf der Suche nach Gott PDF Drucken E-Mail

Der jüdische Theologe Nikodemus erhält im Gespräch mit Jesus einzigartige Antworten auf zentrale Fragen des Lebens.


Nikodemus, ein jüdischer Theologe, war sich der inneren Leere und Unfähigkeit Gott zu gefallen, sehr bewusst. Jesus beeindruckte ihn stark und schien ihm eine Antwort auf seine Fragen zu bieten. Aus Angst vor den Juden kam er jedoch zu Jesus in der Nacht.

Nikodemus

Rabbi, wir wissen, dass du ein Lehrer bist, von Gott gekommen; denn niemand kann diese Zeichen tun, die du tust, es sei denn, Gott ist mit ihm.

Jesus

Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Es sei denn, dass jemand von neuem geboren wird, so kann er das Reich Gottes nicht sehen.

Nikodemus

Wie kann ein Mensch geboren werden, wenn er alt ist? Kann er etwa zum zweiten Mal in den Leib seiner Mutter gehen und geboren werden?

Jesus

Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Es sei denn, dass jemand geboren wird aus Wasser und Geist, so kann er nicht in das Reich Gottes hineinkommen. Was vom Fleisch geboren ist, das ist Fleisch, und was vom Geist geboren ist, das ist Geist.

Wundere dich nicht, dass ich dir gesagt habe: Ihr müsst von neuem geboren werden. Der Wind weht, wo er will, und du hörst sein Sausen wohl; aber du weißt nicht, woher er kommt und wohin er geht. So ist jeder, der aus dem Geist geboren ist.

Nikodemus

Wie kann dies geschehen?

Jesus

Du bist der Lehrer Israels und weißt dies nicht?
Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wir reden, was wir wissen, und bezeugen, was wir gesehen haben, und ihr nehmt unser Zeugnis nicht an. Wenn ich euch die Dinge auf der Erde gesagt habe und ihr nicht glaubt, wie werdet ihr glauben, wenn ich euch die Dinge im Himmel sage? Und niemand ist in den Himmel hinaufgefahren außer dem, der aus dem Himmel herabgekommen ist, der Sohn des Menschen, der im Himmel ist. Und wie Mose in der Wüste die Schlange erhöht hat, so muss der Sohn des Menschen erhöht werden, damit jeder, der an ihn glaubt, das ewige Leben habe.

Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen einziggeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengehe, sondern das ewige Leben habe.

Johannesevangelium 3:2-16

 

Anfahrt

Wegbeschreibung: So finden Sie den Weg zu uns!

Coaching Søgemaskineoptimering - SEO
Adami Konference